Herzlich willkommen bei E.T.A. Hoffmann

Wir begrüßen Sie bei Ernst Theodor Amadeus Hoffmann (geboren am 24. Januar 1776 als Ernst Theodor Wilhelm Hoffmann in Königsberg/Ostpreußen, gestorben am 25. Juni 1822 in Berlin); er erscheint Ihnen in der Kopfleiste vervielfältigt als Kapellmeister Johannes Kreisler, sein anderes Ich.
Im Internetangebot der E.T.A. Hoffmann-Gesellschaft e. V. finden Sie Informationen zum Künstler und zu seinem Werk sowie zum Bamberger E.T.A. Hoffmann-Haus.
Außerdem stellen wir Ihnen die Gesellschaft und ihr Jahrbuch vor, die das künstlerische Erbe des romantischen Dichters, Komponisten und Zeichners, im Brotberuf Jurist, betreut und Kontakte zwischen seinen Freunden fördert.
Mitglieder informieren Sie darüber hinaus über ihre Publikationen; einige können Sie online abrufen.
Die Gesellschaft ist Mitglied der beiden Arbeitsgemeinschaften, die Sie über Link direkt anklicken können:

Arbeitsgemeinschaft Literarischer Gesellschaften und Gedenkstätten e. V.

Arbeitsgemeinschaft Musikermuseen in Deutschland

Facebook

E.T.A. Hoffmann-Portal

Die Staatsbibliothek zu Berlin erstellt in Kooperation mit der Staatsbibliotek Bamberg und der E.T.A. Hoffmann-Gesellschaft ein E.T.A. Hoffmann-Portal. Es handelt sich um ein bisher einzigartiges Angebot. Präsentiert werden digitalisierte Quellen, die in den beiden Staatsbibliotheken sowie vereinzelt auch in anderen Institutionen liegen. Das Portal ermöglicht übergreifende Recherchen über unterschiedliche Kataloge, Datenbanken und Bibliographien. Ein großes Spektrum an Themen zu E.T.A. Hoffmann und seinem Umfeld wird unter dem Motto "Hoffmann-Wissen" für breite Zielgruppen aufbereitet. Es richtet sich sowohl an Forschende als auch an Lehrkräfte, SchülerInnen sowie Interessierte.

Portal

E.T.A. Hoffmann-Haus aktuell

E.T.A. Hoffmann-Haus
Schillerplatz 26, 96047 Bamberg:
Reguläre Öffnungszeiten vom 1. Mai bis 1. November:
Täglich (außer Montag) 13-17 Uhr
Geöffnet auch am 5. Juni. Am 21. Mai geöffnet von 10-17 Uhr bei freiem Eintritt (Internationaler Museumstag).

info@etahg.de

Maskerade mit E.T.A. Hoffmann. E.T.A. Hoffmann in der Sicht russischer Schüler

Valentina Pokladova veranstaltet seit vielen Jahren eindrucksvolle Ausstellungen im Kunsthistorischen Museum Kaliningrad zu E.T.A. Hoffmann. Dieser gilt in seiner Geburtsstadt neben Kant als bedeutendster Deutscher. Zum zweiten Mal kommt sie mit einer eigenen Präsentation nach Bamberg. Sie stellt Arbeiten aus, die dokumentieren, wie fasziniert russische Schüler von E.T.A. Hoffmann sind. Sie haben ihn intensiv gelesen und verstanden, setzen das künstlerisch im eigenen Geist überzeugend um.

Zur Eröffnung der Ausstellung am 12. Mai 2017 kam auch der bekannte russische Stop-Motion-Animations-Künstler Stanislav Sokolov und dessen Regisseur Kevin McNeer nach Bamberg. Er zeigte seinen noch nicht vollendeten Film „Hoffmanniada“ und brachte dazu Puppen und Skizzen von Figuren und Landschaften mit.

E.T.A. Hoffmann-Haus, Schillerplatz 26, 96047 Bamberg
Dauer: 12. Mai – 30. Juli 2017.

Vorschau

Am 1. und 2. Juni 2017 findet die Tagung
"E.T.A. Hoffmanns Stadterkundungen und Stadtlandschaften
Rom - Mailand - Venedig - Berlin"
in der Staatsbibliothek zu Berlin, Potsdamer Str. 33
(Haus 2) statt.

Die E.T.A. Hoffmann-Gesellschaft ist Mitveranstalter. Das Forschungsforum mit verschiedenen anderen Themen ist am Nachmittag des 2. Juni.

Rückschau

E.T.A. Hoffmann-Medaille
Im Rahmen des Bamberger Literaturfestivals erhielt Rüdiger Safranski am 16.2.2017 die E.T.A. Hoffmann-Medaille. Vgl. Christoph Hägele, in: Fränkischer Tag 18./19.2.2017, S. 35.

TAGUNG UND MITGLIEDERVERSAMMLUNG
der E.T.A. Hoffmann-Gesellschaft in Bamberg am 7./8. Mai 2016 mit Bericht des Präsidenten, Ausstellungseröffnungen und Forschungsforum vgl. E.T.A. Hoffmann-Jahrbuch 24 (2016) S. 146-151. Zu diesem Anlass wurden die E.T.A. Hoffmann-Medaille an Eckart Kleßmann (Dankrede ebd., S. 152f.) und die Ehrenmitgliedschaft an Nora-Eugenie Gomringer und Wolfgang Clausnitzer verliehen.