Illuminationen von Hans Günter Ludwig

Hans Günter Ludwig wurde 1963 in Bamberg geboren. Nach der Realschule in Scheßlitz lernte er an der Staatlichen Fachoberschule in Nürnberg Gestaltung und ließ sich anschließend in Gremsdorf zum graphischen Zeichner ausbilden. In Frankfurt am Main war er in Werbe- und Designagenturen tätig. Im Jahr 2006 kehrte er nach Bamberg zurück und ist seit dem Jahr darauf hier als selbständiger Graphiker tätig. Er gehört der Projektgruppe „blau7“ an. Bei der „Künstlergruppe Monopteros Bamberg“ ist er im Rahmen des Kunstpavillons im Hain jeweils im August vertreten.

Mit E.T.A. Hoffmann in Bamberg hat er sich vielfach beschäftigt, u. a. mit dem „Apfelweibla“ und einer blauen Serie mit Postkarten und Lesezeichen. Zum Bamberger E.T.A. Hoffmann-Weg mit seinem audiovisuellen Führer hat er im Auftrag des Kulturamts der Stadt Bamberg ein schönes gedrucktes Faltblatt gestaltet. Illustrationsserien schuf er zum "Meister Floh" (2011) und zum "Fremden Kind" (2016); sie gehören der Staatsbibliothek Bamberg.

Ebenfalls im Auftrag des Kulturamts hat er Illuminationen geschaffen, Objekte aus dem Umkreis von E.T.A. Hoffmanns Bamberger Zeit und den mit Bamberg in Verbindung stehenden Werken (lediglich die Erzählung „Vampyrismus“ geht darüber hinaus). Zur Präsentation verwendet wurden zehn Glasaufsätze, vermittels LED-Leuchten in zwei Blöcken angeordnet. Diese Installation wurde von der Stiftung der Sparkasse Bamberg gefördert, der Ausstellungs-Flyer vom Kulturamt finanziert.

Die Präsentation im E.T.A. Hoffmann-Haus trägt den Titel „Hoffmann enlighted“. Das ist nicht nur „erleuchtet“, sondern hat den Hintersinn der Erklärung, der Interpretation, der intensiven Sicht Hoffmanns. Ludwig hat hier eine ganz eigene Formensprache gefunden, Scherenschnitte in verschiedenen Farben und Ebenen mit vielen Details geschaffen. Er verbindet Reales, Abstraktes und Phantastisches, macht Leben und Werk im Betrachten nachvollziehbar, verlebendigt es. Gedruckte Erläuterungen liefern Hintergrundwissen und ermöglichen es, in diese phantastische Welt E.T.A. Hoffmanns einzutauchen.

Hans Günter Ludwig: Hoffmann enlighted